• Slide 01

Besenreiser behandeln in Speyer

Besenreiser sind erweiterte, venöse Gefäße, die entweder hellrot oder lilafarben durch die Haut scheinen. In unserer Praxis in Speyer stehen uns zwei moderne Lasersysteme zur Verfügung, sodass wir beide Farbausprägungen von Besenreisern therapieren können.

Wie kommt es zu Besenreisern?

Besenreiser treten bei Menschen mit Bindegewebsschwäche auf, wobei Übergewicht, häufiges Stehen, Schwangerschaft und Einnahme von Hormonpräparaten die Entstehung begünstigen.

Wie werden Besenreiser behandelt?

Besenreiser werden in unserer Praxis in Speyer mit Lasern behandelt. In der Regel sind mehrere Sitzungen erforderlich, um ein gutes Resultat zu erzielen.
Um Schmerzen und Nebenwirkungen auf ein Minimum zu reduzieren, wird die Haut zunächst vorgekühlt. Wenn der Laserstrahl auftrifft, durchdringt er die Haut, ohne eine Verletzung zu verursachen. Seine Energie wird erst im Blutgefäß freigesetzt, sodass das Gefäß verschweißt wird und gegen die Besenreiser wirkt.
Nach der Therapie der Besenreiser können sich in den Blutgefäßen kleine Gerinnsel zeigen, wodurch ggf. vorübergehend der Eindruck entsteht, dass eine Verschlechterung eingetreten sei. Diese Gerinnsel bilden sich jedoch im weiteren Verlauf zurück.

Da gebräunte Haut Teile des Laserstrahls absorbieren kann, sollte die zu behandelnde Haut möglichst blass sein. Meiden Sie deshalb vor und einige Wochen nach der Behandlung Solariumbesuche und Sonnenbäder.

Unsere Praxis in Speyer berät Sie gern – sprechen Sie uns an!

Dr. Joachim Krekel
Cura Center Speyer

Hier finden Sie uns

Cura Center Speyer
Iggelheimer Str. 26
67346 Speyer

Anfahrt

So erreichen Sie uns

E-Mail:
service[at]krekel.de

Telefon:
06232 / 100 124 30

Kontaktformular

Sprechzeiten

nach Vereinbarung